Müllralley Waibstadt

Im Rahmen des diesjährigen Sommerferienprogramm sind 12 Kinder, bewaffnet mit Arbeitshandschuhen und biologisch abbaubaren Mülltüten, durch den Ort gezogen. Die Kids waren erstaunt, wie viel Müll und vor allem was alles, in dem Wassergraben, welcher vom Schulhof wegführt, entsorgt wurde. Auf dem Weg gab es, von der Mit-Mach-Scheune vorbereitet, immer wieder Stationen, an denen die Kinder spielerisch gelernt haben, wie lange z.B. eine Plastikflasche oder eine Einwegwindel braucht, bis sie nicht mehr sichtbar ist. Was Mikroplastik ist und warum Abfälle in der Natur unerwünscht sind. Es gab sogar ein Müllmemory. Am Ziel der Route wurden die fleißigen Sammler mit Stockbrot und Gummibärchen belohnt. Natürlich wurden auch noch die 3 Gewinner ermittelt, den wer am meisten gesammelt hatte, bekam einen Preis. Insgesamt wurden fast 5 Kg Müll aufgelesen, zum Großteil aus Zigarettenstummeln und Folien.

Vielleicht sollten auch einige Erwachsene nochmal Nachhilfe in der Abfallentsorgung nehmen.

Zauberwesen im Wald

Nachdem wir die etwas eingekürzte Version von Staubi, dem kleinen Untermbettmonster gehört haben, ging es auf Zauberwesensafari und zum Abschluss durften die Kinder mit ihren Mamas selber Zauberwesen aus lufttrocknender Knete basteln. Dabei sind wunderschöne Elfen, Einhörner, Drachen, Gespenster und Dinosaurier entstanden.

Papierschöpfen 22.6.2019

Ich habe euch schon lange keine Bilder mehr gezeigt. Deswegen hier ein paar Eindrücke vom Papierschöpfen. Zum Teil verziert mit buntem Kreppapier und getrockneten Lavendelblüten :)

Naturkosmetik 23.3.19

Kerzenziehen

09.02.2019 Entdeckertour Waldtiere im Winter

Heute waren wir, genau in der Regenpause, unterwegs im Wald.

Zuerst haben wir uns mit einem Fallschirmspiel etwas warm gemacht und dann ging es los mit dem Thema Waldtiere im Winter. Wo hält der Igel seinen Winterschlaf, was bedeutet Winterruhe und was passiert bei der Winterstarre? Finden wir Spuren von einem  Specht und warum versammeln sich die Fledermäuse? Und noch vieles mehr haben die kleinen und großen Entdecker heraus gefunden.

25.1.2019 Schnitzeljagd geht auch im Schnee...

11.11.18 In Waibstadt war Kerwe...

Waibstadt Kerwe 2018
Waibstadt Kerwe 2018

... Und die Mit-Mach-Scheune war dabei. Ok. Mit Stofftaschen bemalen konnte ich nicht unbedingt gegen die blinkende Verführung der bunten und lauten Fahrgeschäfte ankommen, aber die Standgebühr war wieder drin und ich würde gesehen und kennengelernt. Ich habe mit vielen Eltern nette Gespräche geführt und Flyer unters Volk gebracht und auch wenn nicht jeder jetzt direkt bei mir bucht hat vielleicht der ein oder andere Lust bekommen mit seinen Kids raus in die Natur zu gehen 😀

Ich habe auch Werbung für mein zweites Projekt Lebe Leichter Kurs gemacht und fest gestellt, das Interesse da war aber die Leute nicht darauf angesprochen werden wollen. Ok, würde ich jetzt auch als unangenehm empfinden wenn ich gerade mit einer Tüte gebrannte Mandeln da stehen würde. Doch still und heimlich verschwanden immer wieder einige der ausgelegten Flyer 👍 glaubt mir es lohnt sich. 

22.9.2018 Bei den griechischen Göttern

Ich durfte am Samstag das Programm für den Stammestag der DPSG Pfadfinder in Bammental gestalten. Unter dem Motto bei den griechischen Göttern, galt es sich die Zugangsberechtigung für den Olymp zu erspielen.

Bei Perseus wurde das Feuer geholt, Theseus von seinen Ketten befreit, Arachne von den gemeinschaftlichen Webkünsten überzeugt, Medusa lauerte auf dem Weg um jemanden zu versteinern Athene hinterließ helfende Eulen Hinweise auf dem Weg und Hades ließ Bäume erraten die ihm Gärten seiner Frau Persevone wachsen. Um dann entgültig auf den Olymp zu gelangen musste man dann noch an dem Gastarbeitenden nordischen Gott Thyr vorbei um dann endlich von Zeus begrüßt zu werden und sich an der Götterspeise zum Nachtisch zu laben 😀 Also mir hat das so gut gefallen, dass ich daraus evtl. noch ein Kindergeburtstagprogramm schreibe. 

18.9.2018 Ausgefuchste Schnitzeljagd

Bei wirklich tollem Sommerwetter war ich  mit einer Geburtstagsgruppe unterwegs zur Ausgefuchsten Schnitzeljagd... Die Kids halfen Manny dem Wolf durch lösen von Rätseln und Aufgaben Puzzelteile zu sammeln,  die zum Fuchsbau von Richard dem Fuchs führten, wo eine kleine Überraschung auf die fleißigen Sucher wartete. Es war ein wirklich schöner Nachmittag. 

16.9.18 Waldmobile bauen

Damit keine Langeweile aufkommt, hieß es heute Waldmobiles bauen. Sogar die Sonne strahlte mit den Kindern um die Wette,  als sie mit dem Handbohrer Löcher in ihre gesuchten und gefundenen Äste bohren durften,  um sie dann mit Farbe, Perlen und Farbe zu einem Unikat zusammen zu knüpfen. 

15.9.18 Apfeltag vom Bund Daisbach auf dem Moserhof

Heute war ich mit meinem Stand auf dem Apfeltag und auch wenn es eine kleine Veranstaltung war, freue ich mich dort gewesen zu sein. Es gab viel Spannendes zu Entdecken. An einer mobilen Saftpresse könnte man, nach Anmeldung, seine Äpfel zu Apfelsaft pressen lassen, welcher sterilisiert in Beutel gefüllt für lange Zeit haltbar ist.

Es gab leckere warme Würste und wer lieber was süßes wollte für den gab es ganz vorzüglichen hausgemachten Apfelkuchen. Achja und ganz wichtig es wurde auch ein Mostkönig geehrt. Da der Apfeltag dieses Jahr auf dem Moserhof stattfand gab es sogar noch viel mehr zu entdecken, denn es gab sogar noch drei Hofführungen bei der alle Fragen zu den Kühen und der Biogasanlage gestellt werden könnten. Gerne wieder... Sehr zu empfehlen. 

31.8.2018 Märchenhafter Wald

Heute stand die Veranstaltung ganz unter dem Motto Märchen. Leider war das Wetter nicht ganz so märchenhaft, aber davon ließen sich die Kids und ihre Mamas nicht abhalten und kamen zur Grillhütte im Biesig. Zur Einstimmung quälte ich meine Gitarre (zum ersten Mal vor Publikum) mit dem Lied "Dornröschen war ein schönes Kind" natürlich durfte die Pantomimische Untermalung und die musikalische Begleitung mit Rasseln nicht fehlen.

Dann durften sich alle einmal wie Aschenputtel fühlen,  den es ging ans Linsen sortieren, die Mamas hatten da das bessere Händchen und gewannen dieses Spiel.

Danach hieß es zuhören. Gelesen wurde das Märchen von DÄUMELINCHEN und genau zu diesem Märchen wurde es dann mittels LandArt kreativ. Mit vielen Ideen bauten die Kinder mit ihren Mamas (und eine Oma) einzelne Szenen nach und stellten sie den anderen vor. Zum Schluss tanzten oben auf dem Berge noch die Zwerge und dann war die Zeit auch leider schon wieder vorbei. 

Waldbaden am 24.8.2018

Heute zogen wir zu viert los zum Waldbaden. Wie gestern auf meinem Video in Facebook vorhergesagt hat es nicht geregnet. 

Was auch sehr angenehm war, es war auch nicht mehr so warm. Frei nach dem Motto:"Die einzige Regel ist es gibt keine Regeln" gab es immer wieder einzelne Übungen zur Achtsamkeit auf dem Weg. Viel Spaß hatten wir beim Baummemory und die Übung "Ohren ziehen verblüffte den ein oder anderen. Dank der Atem und Entspannungsübungen kamen wir alle sehr relaxt wieder aus dem Wald heraus :) Danke an die Teilnehmer es war eine schöne Runde.

Insektensafari vom 10.8.2018

Zusammen mit 4 Kids ging es los zur ersten Insektensafari auf dem Waldlehrpfad in Waibstadt. Nach einem Merkspiel, um schon einige Insekten aus dem Wald kennen zu lernen, gab es ein Quiz bei dem (nach einer kleinen Sprintstrecke) Fragen beantwortet wurden wie zb. hat ein ein Käfer Knochen? Diese schweißtreibende Aufgabe wurde von allen Teilnehmern hervorragend gemeistert. Während einer kleinen Trinkpause gab es einen kleinen Einblick in den Körperbau eines Insekts und dann durfte gleich ausprobiert werden wie die Welt durch Facettenaugen aussehen könnte. Die größte Begeisterung löste das Suchen, nach den kleinen Krabbeltieren, mit Becherlupen aus. Es kreuzte auch das ein oder andere nicht Insekt unseren Weg. Keine Sorge, alle Tiere wurden nach einem kurzen Fotoshooting wieder frei gelassen. Auch interessant war ein kleiner Mistkäfer, dem ein Beinchen fehlte und der beim krabbeln, über das Plastik des Bechers, kratzende Geräusche machte. Was zu hören war, wenn man sich die Becherlupe vorsichtig ans Ohr hielt.

An den Sitzbänken vor dem Mausoleum wurde, mit Tastbeuteln und Plastikmodellen, die Metamorphose unter die Lupe genommen und ein Gedankenspiel gestartet zu dem Thema : Was würde in einer Welt ohne Insekten geschehen.

Zum Schluss der Safari hieß es kurz die Ruhe genießen und mit geschlossenen Augen einer Phantasiereise lauschen, um dann total entspannt wieder auf die Eltern zu treffen.